FAQs

Hier beantworten wir dir alle Fragen. Bitte texte uns, wenn du weitere Fragen hast. Wir werden dir sobald als möglich antworten und die Frage für alle beantworten.

 

Statement zur aktuellen Verordnung der Bundesregierung bezüglich des Tragens von FFP2-Masken 

Liebe Copperline-Community in Deutschland,

aufgrund der aktuellen Verkündung der Bundesregierung über eine verschärfte Verordnung zum Tragen von Masken erreichten uns in den vergangenen Tagen eine Vielzahl von Anfragen zu diesem Thema.

Bitte beachten Sie unser folgendes Statement: Die Politik hat ausschließlich zertifizierte MNS/OP-Masken (deren Zertifizierung sich nur auf den Schutz beim Ausatmen, aber nicht beim Einatmen bezieht) und zertifizierte FFP2/KN95/N95-Masken (deren Zertifizierung sich nur auf den Schutz beim Einatmen, aber nicht beim Ausatmen bezieht), zur Verwendung in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen zugelassen. In Bayern sind nur Masken der letzteren Kategorie zugelassen.

Auch, wenn die Copperline-Maske sowohl beim Einatmen als beim Ausatmen schützt - sowie zusätzlich alle Viren und Bakterien abtötet (was keine der zugelassenen Masken kann) - sind wir zu innovativ und zu neu, als dass die europäischen Behörden bereits eine eigene Kategorie für die Zertifizierung unserer Art Maske entwickelt hätte. Daher haben wir uns entschieden, einen Einlegefilter zertifizieren zu lassen, der zusätzlich in die Maske eingelegt wird und damit die Maske zu einer zugelassenen Maske werden lässt. Dieses Verfahren wird einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen.

Wir schlagen für die ganz kurzfristige Zeit vor, dass man seine Copperline Maske trägt, und dann im ÖPNV zusätzlich eine Einweg OP-Maske bzw. FFP2-Maske trägt. Der antivirale Schutz mit Vernichtung der Covid-19 Viren, den ja die zugelassenen Masken nicht haben, kommt durch die Copperline Maske. Somit hat man eine doppelte Schutzfunktion. Sobald man den ÖPNV verlassen hat, kann man die Überzugsmaske wieder in die Tasche stecken. Bis zur Zertifizierung muss man sich wohl mit diesem Zwischen-Zustand behelfen.

Damit Sie sich ausreichend mit OP- und FFP2-Masken ausstatten können, werden wir diese zeitnah auch in unserem Webshop für Sie verfügbar machen. Sollten Sie bereits jetzt größere Mengen an persönlicher Schutzausrüstung benötigen, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Die Politik musste das Thema natürlich auf großem Wege lösen. Wir können nachvollziehen, dass man nicht eine Maske oder Maskenart öffentlich vertreten kann, die aufgrund der hochwertigen antiviral wirkenden Rohstoffe in der Preiskategorie einer Copperline-Maske liegt, obwohl sie sich für jeden, der sich mit dem Thema beschäftigt, durch die Vernichtung der Viren als die bessere Lösung darstellt.

 

Wir sind weiterhin vollkommen überzeugt, dass die Coppermask erfolgreich COVID-19 entgegenwirken kann und setzen uns mit aller Kraft dafür ein, dass Sie jederzeit und überall eine Coppermask tragen können.

 

Wir danken für Ihre fortgesetzte Unterstützung. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Copperline Europe

Bitte klicke auf das jeweilige Thema:

Welche Größen der Maske gibt es?

Welche Zertifikate hat die Maske?

Die Copperline Maske hat über einen Zeitraum von zwei Jahren eine große Anzahl von Zertifikaten erhalten, die viele Bereiche umfassen: von der Filterfunktion bis hin zur Schadstofffreiheit, und von der grünen Produktionsmethode bis hin zur häufigen Waschbarkeit.

Die Maske wurde in Südkorea entwickelt, das neben Japan als Hochtechnologie-Land in der asiatischen Hemisphäre gilt. Dementsprechend sind die Zertifikate von den koreanischen Äquivalenten unserer europäischen Institute, die das CE Gütesiegel etc. vergeben, erstellt.

Die Maske hat eine Zulassung in Australien, in den U.S.A. ist Copperline "F.D.A. registered", das bedeutet eine Registrierung bei der amerikanischen Gesundheitsbehörde. Für Europa ist die Erstellung eines CE-Gütesiegels beantragt und in Bearbeitung, aufgrund der hohen Auslastung von Laboren im Zusammenhang mit der Pandemie wird die Freigabe der Ergebnisse im Dezember 2020 erwartet.

Die vorhandenen 24 Zertifikate findest du hier im Überblick. Bitte klicke auf die Pfeile links oder rechts zur Navigation.

 

Wie wasche ich meine Copperline Maske?

Wozu ist der Einlegefilter gut?

Der Einlegefilter

Filter sind leider aufgrund hoher Nachfrage zurzeit nicht lieferbar,
wir informieren hier, wenn wieder Lieferungen unterwegs sind.  

 

Der Einlegefilter führt immer wieder zu einer Reihe von Fragen, daher nehmen wir uns hier etwas Raum, das zu erklären. Siehe auch die untenstehende Anwendungsinformation.

  • Der Einlegefilter wird nicht für die Funktion der Maske benötigt. Die Maske funktioniert ohne Filter. Die Maske besteht aus einem speziellen Kupfergarn, und dieses Garn hat die Eigenschaft, Bakterien und Viren (auch das Covid-19-Virus) zu vernichten.

  • Der Filter wurde für die asiatischen Märkte entwickelt, bei denen Menschen häufig Filter-Masken tragen, um sich gegen den Smog in Innenstädten zu schützen. Zudem wird er genutzt, damit Lippenstift, Schminke, etc. die Maske nicht bei einmaligem Tragen verunreinigen und insofern die Wasch-Häufigkeit reduziert werden kann.  

  • Die Maske kann also nicht direkt mit den so genannten "OP-Masken" oder "FFP2-Masken" verglichen werden. Die beiden letztgenannten haben 'nur' eine Filterfunktion, sind aber ansonsten passiv und vernichten nicht das Virus so wie unsere Copperline Maske. Unsere Maske hat auch eine Filterfunktion, die ohne Einlegefilter oberhalb der OP-Maske und unterhalb der FFP2-Maske liegt.

  • Unser Einlegefilter erhöht die Filtration in allen drei relevanten Bereichen auf 99,6 Prozent (oder mehr), d.h. sowohl bei der bakteriellen Filterleistung (BFE), bei der viralen Filterleistung (VFE) als auch bei der Staub-Partikel-Filterleistung (PFE). Die Filterleistung liegt damit also oberhalb der Filterleistungen der anderen genannten Maskentypen. Aufgrund der Maskenform (Halbmaske vs. Einlegefilter) sind die Ergebnisse nur bedingt miteinander vergleichbar. Nochmals zur Erläuterung, weil dies immer wieder zu Rückfragen führte: Zusätzlich zur Filterleistung weist unsere Maske die viren- und bakterienvernichtenden Eigenschaften auf.  

Bei weiteren Rückfragen sende uns bitte eine E-Mail. Wir können dir sehr genau die einzelnen Filterleistungen erklären.

 

 

Kann ich die Maske beim Sport benutzen?

Die Maske ist hervorragend für den Sport geeignet. Fast alle Benutzer finden, dass man hervorragend durch die Maske atmen kann. Durch das stabile und trotzdem weiche Material mit einem festen Sitz geht die Maske bei allen Bewegungen gut mit, flattert nicht und stört die allermeisten Menschen beim Sport überhaupt nicht. Wir haben selbst nicht nur im Studio getestet, sondern auch bei langen Joggingstrecken im Park und bei ausgedehnten Rad- und Inliner-Fahrten. Durch die antibakterielle Funktion werden Atem- und Schweißbakterien geruchsneutralisiert und führen zu einem deutlich frischeren Atemgefühl auch nach längerem Tragen. Für Ballsportarten sind die Masken ebenfalls durch ihre robuste Machart gut geeignet. Keine dünnen Bänder, die abreißen, kein plötzliches Hochrutschen vor die Augen beim Bewegungswechsel im Zweikampf um den Ball. Nicht umsonst haben sich die amerikanischen Streitkräfte in Südostasien für Copperline entschieden; auch dort ist im freien Gelände bei anspruchsvollen Tätigkeiten z.B. bei der Notfallunterstützung jederzeit Einsatzbereitschaft gefragt.

Wie lange hält meine Copperline Maske?

Die Maske behält ihre Wirkung dauerhaft. Eine der wunderbaren Eigenschaften von Kupferionen ist es, dass sie sich nicht abnutzen in ihrer antimikrobiellen Wirkung – das ist die Eigenschaft, Bakterien zu töten und Viren unschädlich zu machen. Im Prinzip kann man also die Maske dauerhaft benutzen. Wir haben die Maske im Labor testen lassen und sie hatte nach 30 Wäschen noch die gleiche Wirkung wie bei der ersten Benutzung. Wir hätten die Maske auch gerne 60 oder 90 mal waschen lassen, aber das Labor hat maximal 30 Wäschen für ihre Testserie angeboten, da dies das Maximum ist, was andere Hersteller testen wollen.

In der Praxis wird man die Maske irgendwann austauschen, wenn der Stoff etwas unansehnlich geworden ist. An den Ohrschlaufen ist der Stoff nicht mehr dreilagig, sondern nur noch zweilagig, damit sich das Material weicher und angenehmer an die Ohrmuscheln schmiegt. Dadurch ist das Material dort auch dehnbarer und wird sich irgendwann im Zeitablauf etwas weiten (das ist der Grund, warum wir empfehlen, bei Unsicherheit über die richtige Größe im Zweifel die kleinere Größe zu wählen). Das ist aber alles sehr individuell und hängt u.a. von der Waschhäufigkeit ab. Man kann sicherlich von einer Tragdauer von mehreren Monaten ausgehen.

Wie teuer ist die Maske im Vergleich zu 'normalen Masken'?
  

Lasst uns mal den Preis einer Copperline-Maske mit den Preisen von alternativen Masken vergleichen. Wichtig ist zu erläutern, dass es bei diesem Vergleich nicht um medizinischen Atemschutzmasken geht, sondern um die Verwendung von allen Masken als Community-Masken, die uns im Alltag schützen.

Auf diesen Vergleich freuen wir uns. Normale Masken sind «passive» Masken, sie unterscheiden sich in der Partikel-Filterleistung, aber "tun nichts". Eine Copperline-Maske ist eine «aktive» Maske und vernichtet Bakterien und Viren. Insofern sind beide Maskenarten nicht einfach miteinander zu vergleichen. Wenn man aber den Preis pro Tag für die Tragdauer vergleichen möchte, kommt man zu folgenden Ergebnissen:

  • Eine Copperline Maske kostet 39 Euro.  
  • Wenn man für denselben Betrag, 39 Euro, einfache Mund-Nase-Schutzbedeckungen kauft, kommt man bei der empfohlenen Tragdauer von 3-4 Stunden pro Maske (d.h. vereinfachend 2 Masken pro Tag) und bei einem vergleichsweise niedrigen angenommenen Preis von 0,50 Euro pro MNS-Maske auf einen Zeitraum von 39 Tagen.
  • Wenn man die aufwändigeren FFP2-Masken vergleicht, und von einem vergleichsweise niedrigen Preis von 2,50 Euro ausgeht, kann man sich 15 FFP2 Masken für den Betrag einer Copperline Maske kaufen. Aufgrund der Masken-Knappheit in der Pandemie schwanken die Empfehlungen für die empfohlenen Tragdauer (im Wechsel mit einer anderen, dann trockenen FFP2 Maske nach einigen Stunden). Wenn man für unseren Preisvergleich großzügig annimmt, dass die Maske viermal für den empfohlenen Zeitraum von maximal einem halben Tag getragen wird, bedeutet dies, dass die 15 Masken in 30 Tagen verbraucht sind.

Wir wissen wohl, dass wir bei den Preisen der Vergleichsprodukte im aktuellen Pandemie-Umfeld sehr niedrige Preise angesetzt haben. Wir wollten aber bewusst eine für uns vielleicht nicht ganz so vorteilhafte Rechnung ansetzen, denn auch bei diesen für Copperline unvorteilhaften Annahmen zeigt sich schon deutlich, dass Copperline nicht teuer, sondern günstig ist.

Zusammengefasst lohnt sich die Copperline Maske auch finanziell bereits nach 30 Tagen (im Vergleich zu FFP2-Masken) bzw. nach 39 Tagen (im Vergleich zu den wesentlich weniger schützenden Einmal-Mund-Nase-Schutzbedeckungen). Die tatsächliche Tragdauer wird voraussichtlich deutlich länger sein, und in den Bereich von mehreren Monaten gehen.

Überhaupt nicht betrachtet bei solchen Preisvergleichen – wie so oft – ist die Umwelt und der kontinuierliche Rohstoffverbrauch sowie die belastende Abfallproduktion der Einmalmasken. Dabei punktet die Copperline Maske natürlich nochmals deutlich.